Home
Programm
Dekanat Ehingen-Ulm
Kirchengemeinden im
Alb-Donau-Kreis
Kirchengemeinden im
Stadtkreis Ulm
Einrichtungen
Kindertageseinrichtungen
Verbände
Links
Kontakt
Impressum
.
Kirche am Ort
St. Martin - Westerstetten
Kirchstraße 16
89198 Westerstetten
Tel.: 07348 / 6259
Fax: 07348 / 936160
E-mail: stmartin.westerstetten@drs.de
Web: kirchengemeinde-westerstetten.de
Gottesdienste am Sonntag, einschließlich Vorabendmesse
Sa 19.00 Uhr alle zwei Wochen
So 9.00 Uhr/ 10.15 Uhr im Wechsel

Öffnungszeiten der Kirche
tagsüber

Die Pfarrkirche St. Martin prägt das Ortsbild von Westerstetten. Sie wurde in den Jahren 1717 bis 1721 erbaut, jedoch wird bereits mit der ersten urkundlichen Erwähnung des Ortes im Jahr 1225 eine Pfarrkirche erwähnt. Architekt war der Elchinger Klosterbaumeister Christian Wiedemann. Der älteste Teil der heutigen Kirche, der Turm, wird in die Zeit vor 1225 datiert. An das Saalschiff schließt sich eine quadratische Vierung an, erweitert durch eine Drei-Konchen-Anlage, deren östliche einen halbkreisförmigen Grundriss aufweist, während die nördliche und südliche elliptisch abgeflacht sind.
Der weite und helle Innenraum weist sparsam gesetzte architektonische Gliederungen auf. Stammen der Hochaltar, die Kanzel und das Kirchengestühl noch aus der Erbauungszeit der Martinskirche, so entstanden die Deckengemälde erst in den Jahren 1892 bis 1894. Der marmorierte und vergoldete Barock-Hochaltar ist zur Seiten der Säulengruppen mit den Heiligen Katharina und Barbara (1720) geschmückt. Die beiden Altarblätter zeigen im Hauptbild eine Kreuzigungsgruppe (1869), im Auszugsbild Sankt Martin (1951). Die aus der ehemaligen Abteikirche Elchingen stammenden Seitenaltäre zeigen als Hauptbild im Südaltar die Heilige Familie (1861). Im Nordaltar die "Beweinung Christi" (18. Jahrhundert). Mehr zur Pfarrkirche erfahren Sie unter kirchenmusik-westerstetten.de.
Umfangreiche Angebote der Jugendarbeit (KjG und Ministranten), der Kirchenmusik (Kirchen- und Jugendchor NovaCarmina), für junge Familien (Kinder unterm Regenbogen, Familienkreise und Mutter-Kind-Gruppen), in der Ökumene und Erwachsenenbildung sowie den Besuchs- und Betreuungsangeboten (Nachbarschaftshilfe, Hospizgruppe) bereichern das Gemeindeleben. Darüber hinaus gibt es die Katholische Öffentliche Bücherei.

---

Zurück zur Übersicht