Home
Programm
Dekanat Ehingen-Ulm
Leitung
Dekanatsrat
Geschäftsstelle
Verwaltung
Geschichte
Kirchengemeinden im
Alb-Donau-Kreis
Kirchengemeinden im
Stadtkreis Ulm
Einrichtungen
Kindertageseinrichtungen
Verbände
Links
Kontakt
Impressum
.
Kirche am Ort
Geschichte
Die Kirchengemeinden in den bisherigen Katholischen Dekanaten Ehingen und Ulm wurden von Bischof Dr. Gebhard Fürst mit Wirkung vom 1. Januar 2008 zu einem Dekanat zusammengefasst. Es trägt den Namen „Katholisches Dekanat Ehingen-Ulm“ und ist Rechtsnachfolgerin des Katholischen Dekanatsverbands Ehingen/Ulm und der Katholischen Dekanate Ehingen und Ulm.

Zunächst hat Bischof Dr. Gebhard Fürst Pfarrer Ulrich Steck aus Munderkingen als Dekan und Pfarrer Joachim Haas aus Ulm-Söflingen als stellvertretenden Dekan kommissarisch ernannt.

Am 17. April 2008 wählte dann der erweiterte Dekanatsrat Pfarrer Matthias Hambücher aus Ulm-Eselsberg zum Dekan und zu seinen Stellvertretern Pfarrer Thomas Keller aus Ulm und Pfarrer Reinhold Rampf aus Westerheim. Am 8. Mai 2008 wurden die drei durch Weihbischof Dr. Johannes Kreidler in Hüttisheim in ihre Ämter eingeführt.
Im März 2010 hat der erweiterte Dekanatsrat Herrn Pfarrer Dr. Harald Talgner zum stellvertretenden Dekan für den Dekanatsbezirk Ehingen gewählt.